Bisherige Besucher: 5485624

Zuletzt angepasst am 12.10.2019

Therapien

Zu einer erfolgreichen Behandlung gehören neben der gewissenhaft durchgeführten medikamentösen Therapie auch die korrekte Durchführung der Langzeit-Sauerstofftherapie und der Nicht-invasiven Beatmung, der Lungensport und die Atemphysiotherapie, die reflektorische Atemtherapie, regelmäßige medizinische Rehabilitationsmaßnahmen sowie eine ausgewogene Ernährung, die auf die individuellen Belange des jeweiligen Patienten abgestimmt ist.

Aufgabe der menschlichen Atmung ist einerseits, eine ausreichende Sauerstoffaufnahme für den Organismus zu gewährleisten, andererseits das durch die verschiedenen Stoffwechselprozesse entstehende Kohlendioxid an die Umgebungsluft abzugeben.

Die Bedeutung von regelmäßiger körperlicher Aktivität und Training kann bei Lungenerkrankungen wie COPD und den häufig damit verbundenen Begleiterkrankungen koronare Herzkrankheit, Herzinsuffizienz, Osteoporose, Depression und Diabetes nicht hoch genug eingeschätzt werden.