Bisherige Besucher: 6030111

Zuletzt angepasst am 21.05.2024

Sommerhitze: Ozon greift die Lunge an

An heißen Sommertagen steigt nicht nur das Thermometer, sondern auch die Ozonbelastung in der Luft – vor allem wenn das gute Wetter anhält. Besonders empfindliche Menschen kämpfen dann mit gesundheitlichen Problemen. Wer einige Dinge beachtet, kann die Belastung allerdings reduzieren.Hohe Ozonkonzentrationen können Kopfschmerzen verursachen. Vor allem aber reizen sie die Augen und die Schleimhäute der Atemwege: Rote, brennend und tränende Augen, Hustenreiz und Atembeschwerden sind die Folge. Durch tiefes und häufiges Einatmen, etwa beim Sport, kann das Ozon in entlegene Lungenabschnitte gelangen, das Gewebe schädigen und sogar entzündliche Prozesse auslösen. Noch Stunden nach der Ozonbelastung kann die Lungenfunktion vermindert sein.