Bisherige Besucher: 5485621

Zuletzt angepasst am 12.10.2019

Listenregeln

Listenregeln

Warum und wozu überhaupt Listenregeln?

Es gab in der Vergangenheit leider immer wieder Zeitgenossen, die mit ihrem Verhalten gegenüber anderen Teilnehmern oder der Listenadministration für unerfreuliche Ereignisse gesorgt haben. Solche Vorkommnisse waren und sind vollkommen kontraproduktiv zur Themen- und Zielsetzung unserer Liste.

Resultierend aus diesen Ereignissen sind dann im Laufe der Jahre die nachfolgenden Regeln entstanden, die für jeden Teilnehmer gültig sind.

Wer diese Regeln nicht akzeptieren kann oder möchte, sollte unserer Liste erst gar nicht beitreten.

Jeder neue Teilnehmer unserer regionalen Selbsthilfegruppen und der Mailingliste ist uns als "Gast" willkommen. Sie sollte sich als "Gast" entsprechend den Regeln des Hauses, welches Sie betreten, verhalten.

Aktive Aufgaben innerhalb unserer Patientenorganisation wahrzunehmen, ist ausschließlich Listenteilnehmern vorbehalten, die nicht gleichzeitig Aktivitäten oder Aufgaben in anderen Organisationen, Vereinen, Mailinglisten, Gruppen, Foren oder sozialen Netzwerken, mit gleicher oder ähnlicher Themenstellung innehaben bzw. ausführen.

Es gab in der Vergangenheit leider immer wieder Zeitgenossen, die mit ihrem Verhalten gegenüber anderen Teilnehmern oder der Listenadministration für unerfreuliche Ereignisse gesorgt haben. Solche Vorkommnisse waren und sind vollkommen kontraproduktiv zur Themen- und Zielsetzung unserer Liste.

Maßnahmen bei Verstößen gegen die Regeln:

Wie in jeder Gemeinschaft gibt es auch bei uns viele verschiedene Meinungen, die mitunter zu kleineren Disputen auf den Listen führen könnten.

Für den Fall dass jemand mutwillig und wiederholt gegen die Regeln verstößt oder aber durch Äußerungen oder Handlungen den Listenfrieden, die Harmonie, den Zusammenhalt oder gar die Existenz der Listen gefährdet, muss zum Schutze aller anderen Teilnehmer regelnd eingegriffen werden.

Der Listenbetreiber oder das Moderatorenteam können entweder eine Verwarnung, eine Abmahnung oder den direkten und unwiderruflichen Ausschluss aus der Mailingliste aussprechen.

Der Teilnehmer kann je nach Art des Vergehens privat oder öffentlich abgemahnt und auf Moderation gesetzt werden. Das bedeutet, dass die Mails des Betreffenden zuerst an die Moderatoren gehen. Sollten die Mails keinerlei Beleidigungen oder sonstige Aussagen enthalten, welche nicht mit den Listenregeln konform sind, werden sie von den Moderatoren auf die Liste gesendet.

Sollte der Abgemahnte eine weitere Zuwiderhandlung gegen die Regeln begehen oder erneut insbesondere aufgrund der zugestellten Verwarnung oder Abmahnung, in irgendeiner Form für erneute Unruhe und Diskussionen auf der Liste sorgen, wird er direkt und unwiderruflich vom Moderator oder dem Listenbetreiber ausgeschlossen.

Sowohl die Verwarnung, die Abmahnung als auch ein Listenausschluss betrifft ausschließlich die betreffende Person und ist nicht Thema für weitere Diskussionen auf der Mailingliste!

Alle Teilnehmer, die aufgrund der zugestellten Abmahnung oder des ausgesprochenen Ausschlusses an den Betreffenden, erneute Diskussionen beginnen und damit wiederum für Unruhe sorgen, können ebenfalls ausgeschlossen werden.

Bitte bedenken Sie zudem, dass die Internetpräsenz und unsere angegliederten Mailinglisten, kein bezahltes Dienstleistungsunternehmen, sondern eine vereinsunabhängige und rein private Initiative des Listengründers ist.

Was gehört nicht zu den Themen der Mailingliste und ist somit nicht erlaubt:

Wir möchten alle Listenteilnehmer darum bitten davon abzusehen, auf dieser Liste Bussis, Küsse und Knuddels zu verteilen oder albernes Verhalten an den Tag zu legen, da derartiges der Thematik unserer Mailingliste nicht entspricht und in diesem Rahmen nicht angebracht ist.

Politische- und gesundheitspolitische Themen, Aufrufe zu Petitionen, Aufrufe zu Studien, Gedichte, Geschichten, Witze, Anekdoten, Chattersprache, Massenmails und Aufrufe zu Kettenbriefbeteiligungen, Viren und Hoaxwarnungen, Privatgespräche zwischen zwei Personen, die absolut nichts mit der Themenstellung zu tun haben, Danksagungen für privat zugestellte Geburtstagsglückwünsche und insbesondere die immer wiederkehrenden Anmerkungen, Danksagungen und Begeisterungsbekundungen zu den Nachtgedanken.

Sämtliche alternativen Heil- und Behandlungsmethoden, Homöopathie, Wundermittel, nicht anerkannte und fragwürdige Heil-und nicht zugelassene Hilfsmittel, Therapieformen oder Ähnliches sind keinesfalls Thema für unsere Mailingliste und somit nicht erlaubt. Dieses bezieht sich sowohl auf die Textinhalte und Betreffzeilen der Mails als auch auf entsprechende Links zu solchen Webseiten.

Wenn Ihr mitteilen möchtet, wie sehr Euch die Nachtgedanken gefallen bzw. nicht gefallen haben, dann macht dies bitte ausschließlich auf direktem Mailweg an die Verfasser, niemals über die Mailingliste. Die Mailadressen stehen extra unter den Mails der Verfasser. Es ist für die Gemeinschaft von mehr als 3300 Listenteilnehmern nicht von Interesse, wenn einer Einzelperson Nachtgedanken nicht oder besonders gut gefallen haben.

Ihr könnt den jeweils Verantwortlichen auch Vorschläge zu den Nachtgedanken zusenden, sie werden selbige dann zu einem von Ihnen bestimmten Zeitpunkt verwenden.

Die -Nachtgedanken- und die -Geburtstagsglückwünsche- sind seit langem bestehende feste Einrichtungen:

 Was auf zum sofortigen Ausschluss führt:

  1. Den Inhalt der Mails und der Newsletter weiter geben:
    Wenn Newsletter, INFO> Mails, Mails oder Auszüge derselben aus dem geschlossenen Teilnehmerbereich - somit also geschützte Mails - kopiert und an nicht zur Liste gehörende Personenkreise, Einzelpersonen, ehemalige Listenteilnehmer bzw. andere Organisationen, Vereine, Mailinglisten, Gruppen, Foren oder sozialen Netzwerke weitergeleitet werden
  2. Das Sammeln von Personenbezogenen Daten:
    Wenn widerrechtlich persönliche Daten (Mailadressen, Mailinhalte, Namen, Anschriften oder Telefonnummern) der Listenteilnehmer gesammelt und an andere weitergegeben werden
  3. Weitergabe der Zugangsdaten an Dritte:
    Wenn das durch den Server erteilte persönliche Passwort und der Benutzername, welche den Zugang zum geschützten Teilnehmerbereich ermöglichen, widerrechtlich an Dritte weitergegeben werden, um fremden Personen Zugang zu den Mails unserer Teilnehmer zu ermöglichen
  4. Den Passwortschutz umgehen:
    Versuche, die Passwörter mit technischen Mitteln zu umgehen, um somit Zugriff auf private und geschützte Daten anderer Teilnehmer zu erlangen und in irgendeiner Form zu nutzen, werden darüber hinaus zur Anzeige gebracht. Das gilt auch für Versuche, sich in unseren Server einzuhacken und somit Zugriff auf unser System zu erhalten
  5. Beleidigung, Bewerten, Verleumdungen, Veralbern etc.:
    Grobe Beleidigungen, Verleumdungen jeder Art, veralbern oder Belästigung sowie Unterstellungen die dem Ansehen der Liste, den Listenteilnehmern, den Moderatoren oder dem Listengründer schaden und dazu führen könnten, dass der Ruf derselben oder der Gruppe als Ganzes Schaden nimmt.
    Dabei ist es vollkommen unerheblich, ob die Belästigungen, Verleumdungen, Beleidigungen, üble Nachrede oder Intrigen über die Liste, an die Moderatoren, die Listenleitung, gegenüber anderen Listenteilnehmern oder gar über Dritte, nicht zur Liste gehörende Personen direkt, per Mail, Brief oder telefonisch erfolgt sind.
    Das Provozieren von Streitgesprächen sowie Beleidigungen, Beschimpfungen, Kraftausdrücke, Wertung, Abwertung und Belästigung anderer Teilnehmer, freier Mitarbeiter, der Moderatoren bzw. der Administratoren oder listenfremden Personen führen zum unwiderruflichen Ausschluss der betreffenden Personen aus der Mailingliste
  6. Werbung:
    Werbung egal welcher Art, direkte, indirekte in die Mails eingeflochtene oder verkaufspsychologische Maßnahmen, sind auf der Liste und auf den Foren weder gewünscht noch gestattet. Wir werden uns hier an solchen unserer Meinung nach unlauteren und zweifelhaften Geschäftemachereien weder aktiv noch passiv beteiligen. Es wird alles notwendige getan, dererlei Versuche hier in unserem Kreis zu verhindern. Die Verursacher werden zum Schutz unserer Teilnehmer, zukünftig je nach Schwere des Vergehens, entweder abgemahnt oder direkt beim ersten Versuch in dieser Richtung aktiv zu werden, direkt aus unserer Gruppe ausgeschlossen
    Ausnahme:
    Die Gruppenleiter unserer regionalen SHG sowie die Verantwortlichen der regionalen Selbsthilfegruppen unserer offiziellen Kooperationspartner können Mails die in der Betreffzeile mit INFO>gekennzeichneten Mails unter Angabe der am Ende angegebenen Quelle, im Rahmen der monatlichen Treffen -nicht in Form von Mailinglisten oder Foren- zur Information der vor Ort anwesenden Gruppenteilnehmer verwenden. Der Newsletter hingegen darf als Ganzes nicht an Dritte weitergegeben werden
  7. Fremdenfeindlichkeit:
    Alle Aussagen in Richtung Fremdenfeindlichkeit, Abwertung anderer Volksgruppen, Nationalitäten oder Religionsgemeinschaften
  8. Ausdrucksvermögen, Ausdrucksweise, orthografische Fehler, Anzahl der geschrieben Mails:
    Bitte kritisieren Sie niemals andere Listenteilnehmer wegen ihres mangelnden Ausdrucksvermögens bzw. der Ausdrucksweise, orthographischer Fehler oder der Anzahl der geschriebenen Mails
  9. Mails mit politischen, religiösen und sektenbezogenen Inhalt:
    Um den Listenfrieden zu gewährleisten, bleiben auf unserer Mailingliste Themen die politischen, religiösen oder sektenbezogenen Inhalts sind sowie Gebete außen vor.
    Wir achten jede Glaubensrichtung, berücksichtigen aber auch diejenigen Teilnehmer, die keiner angehören möchten
  10. Das Einstellen von Links auf Themen und Bildern:
    Das Einstellen von Links auf Themen und Bilder, die nicht Zusammenhang mit der Thematik der medizinischen Mailingliste stehen. Auch sexistische Witze und ähnliche Ausführungen oder gar Abbildungen in dieser Richtung werden nicht geduldet
  11. Missbrauch der Mailadressen, Adressdaten oder Telefonnummern unserer Listenteilnehmer:
    Sollte uns von Listenteilnehmern bzw. Mitarbeitern bekannt gemacht werden, dass sie gegen ihren Willen mit privater Mail oder gar telefonisch von einem anderen Listenteilnehmer belästigt oder in anderer Art und Weise bedrängt wurden, werden wir die Verursacher zum Schutz aller Teilnehmer unverzüglich von der weiteren Teilnahme ausschließen.
    Dies gilt insbesondere für Mails mit folgenden Inhalten:
    Beleidigungen, Beschimpfungen, Belästigungen, Wertung und jegliche Art von Werbung, Massenmails, Mails mit Anhängen, politische Äußerungen oder religiöse Bekehrungsversuche, egal welcher Religion
  12. Weitergabe der Mailadressen:
    Wer Mailadressen unserer Listenteilnehmer sammelt, abgreift und diese an Dritte (Außenstehende) weitergibt (auch innerhalb sogenannter Kettenmails, in welche unsere Mailadressen dann anderen, unbekannten Personen zur Kenntnis gebracht werden) wird direkt und unwiderruflich aus der Liste ausgeschlossen

Die Erfahrung der letzten Jahre hat immer wieder gezeigt, dass bei oben genannten Themen selbst scheinbar harmlos beginnende Diskussionen schnell ausarteten und im großen Kreis für Unruhe und Unfrieden sorgten.