Bisherige Besucher: 5543922

Zuletzt angepasst am 24.03.2020

Halle

Ansprechpartner der Selbsthilfegruppe

Prof. Dr. Siegfried Stötzer
034297 - 45743

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Treffpunkt
Krankenhaus St. Elisabeth
Mauerstrasse 5
06110 Halle
(Eingang Sackgasse zwischen Krankenhaus und Kirche St. Elisabeth.
Kostenlose Parkplätze sind am Krankenhaus vorhanden.
Das Objekt und die Außenanlagen sind behindertengerecht)
Termine/Programmvorschau 2020
Samstag
25.01.2020
14:30 Uhr
Erfahrungsaustausch zum Thema chronische Atemwegserkrankungen
Samstag
29.02.2020
14:30 Uhr
Erfahrungsaustausch zum Thema chronische Atemwegserkrankungen
Samstag
März 2020
 
Aufgrund der aktuellen Ereignisse Coronavirus (COVID-19) wird das für diesen Monat geplante Treffen der regionalen Selbsthilfegruppe nicht stattfinden.
Samstag
April 2020
 
Aufgrund der aktuellen Ereignisse Coronavirus (COVID-19) wird das für diesen Monat geplante Treffen der regionalen Selbsthilfegruppe nicht stattfinden.
Samstag
30.05.2020
14:30 Uhr
Erfahrungsaustausch zum Thema chronische Atemwegserkrankungen
Samstag
27.06.2020
14:30 Uhr
Erfahrungsaustausch zum Thema chronische Atemwegserkrankungen
Samstag
25.07.2020
14:30 Uhr
Erfahrungsaustausch zum Thema chronische Atemwegserkrankungen
Samstag
29.08.2020
14:30 Uhr
Erfahrungsaustausch zum Thema chronische Atemwegserkrankungen
Samstag
05.09.2020
09:00 - 17:00 Uhr
13. Symposium Lunge 2020 Hattingen/Ruhr
COPD und Lungenemphysem
Leben - MIT - der Krankheit
Von der Früherkennung bis zur erfolgreichen Therapie
LWL-Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Werksstrasse 31-33
45527 Hattingen
Samstag
26.09.2020
14:30 Uhr
Erfahrungsaustausch zum Thema chronische Atemwegserkrankungen
Samstag
24.10.2020
14:30 Uhr
Erfahrungsaustausch zum Thema chronische Atemwegserkrankungen
Samstag
28.11.2020
14:30 Uhr
Erfahrungsaustausch zum Thema chronische Atemwegserkrankungen
Samstag
12.12.2020
14:30 Uhr
Erfahrungsaustausch zum Thema chronische Atemwegserkrankungen

Die Teilnahme an den öffentlichen Treffen der Selbsthilfegruppe ist kostenlos und unverbindlich, eine Anmeldung ist nicht möglich. Neue Teilnehmer ( Betroffene, Angehörige, Interessierte ) sind stets willkommen.

Änderungen am Programm behalten wir uns vor.

Verantwortlich für die Aktualität des Terminkalenders sind die Mitarbeiter der regionalen Selbsthilfegruppe.