Bisherige Besucher: 5566878

Zuletzt angepasst am 05.06.2020

Buchholz

Ansprechpartner der Selbsthilfegruppe

Petra Schlegel
04105 - 5573953

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Treffpunkt
Rathaus Buchholz im Torbogenzimmer
Rathausplatz 1
21244 Buchholz in der Nordheide
 

Die Patientenorganisation Lungenemphysem-COPD Deutschland weist darauf hin, dass aufgrund der vorerst nicht einschätzbaren Entwicklung der Corona-Pandemie, ein Besuch in Selbsthilfegruppen mit einem Risiko verbunden ist.

Die Durchführung der Gruppentreffen und die Einhaltung der erforderlichen Hygiene- und Abstandsvorgaben liegt in der Verantwortung der Gruppenleiter vor Ort.

 
Termine/Programmvorschau 2020
Montag
06.01.2020
18:00 Uhr
Erfahrungsaustausch zum Thema chronische Atemwegserkrankungen
Montag
03.02.2020
18:00 Uhr
Erfahrungsaustausch zum Thema chronische Atemwegserkrankungen
Montag
März 2020
 
Aufgrund der aktuellen Ereignisse Coronavirus (COVID-19) wird das für diesen Monat geplante Treffen der regionalen Selbsthilfegruppe nicht stattfinden.
Montag
April 2020
 
Aufgrund der aktuellen Ereignisse Coronavirus (COVID-19) wird das für diesen Monat geplante Treffen der regionalen Selbsthilfegruppe nicht stattfinden.
Montag
Mai 2020
 
Aufgrund der aktuellen Ereignisse Coronavirus (COVID-19) wird das für diesen Monat geplante Treffen der regionalen Selbsthilfegruppe nicht stattfinden.
Montag
06.07.2020
18:00 Uhr
Erfahrungsaustausch zum Thema chronische Atemwegserkrankungen
Montag
03.08.2020
18:00 Uhr
Erfahrungsaustausch zum Thema chronische Atemwegserkrankungen
Montag
07.09.2020
18:00 Uhr
Erfahrungsaustausch zum Thema chronische Atemwegserkrankungen
Montag
05.10.2020
18:00 Uhr
Erfahrungsaustausch zum Thema chronische Atemwegserkrankungen
Montag
02.11.2020
18:00 Uhr
Erfahrungsaustausch zum Thema chronische Atemwegserkrankungen
Montag
07.12.2020
18:00 Uhr
Erfahrungsaustausch zum Thema chronische Atemwegserkrankungen

Die Teilnahme an den öffentlichen Treffen der Selbsthilfegruppe ist kostenlos und unverbindlich, eine Anmeldung ist nicht möglich. Neue Teilnehmer ( Betroffene, Angehörige, Interessierte ) sind stets willkommen.

Änderungen am Programm behalten wir uns vor.

Verantwortlich für die Aktualität des Terminkalenders sind die Mitarbeiter der regionalen Selbsthilfegruppe.