Bisher 5.341.730 Besucher

Symposium Lunge 2008: Veranstaltungsprogramm
Am Samstag, den 07. September 2019 wird von 9:00 - 17:00 Uhr in Hattingen/NRW im LWL Industriemuseum das 12. Symposium-Lunge stattfinden. Alle weiteren Informationen zu unserem Jahreskongress entnehmen Sie bitte den Kongresswebseiten auf unserer Homepage
Vorankündigung 12. Symposium-Lunge Programmhefte bestellen DVD Symposium-Lunge
Motto: COPD und Lungenemphysem

Thema: Leben - MIT - der Krankheit
Was kann man tun?

08:30 Einlass

08:30 - 10:00 Alle Besucher des Symposiums haben die Gelegenheit, die Ausstellung zu besuchen

10:00 - 10:20  
Jens Lingemann,
Hattingen

Organisator des Symposium Lunge

Gründer und Koordinator der Patientenorganisation Lungenemphysem–COPD Deutschland

Vorsitzender COPD-Deutschland e.V.
  Eröffnungsansprache und Begrüßung

10:20 - 10:40  
Prof. Dr. Helmut Teschler,
Essen

Chefarzt Abteilung Pneumologie – Universitätsklinik mit Bereich Schlaf- und Beatmungsmedizin an der Ruhrlandklinik
Essen - Heidhausen
  Früherkennung, erste Anzeichen und Maßnahmen. Warum bleiben COPD und Emphysem oftmals so lange unerkannt?

10:40 - 11:00  
Dr. Wolfgang Scherer,
Utersum auf Föhr

Leitender Arzt
Reha-Zentrum
Utersum auf Föhr
  Notwendigkeit der Behandlung durch den Pneumologen, umfassende Diagnostik im ambulanten/stationären Bereich

11:00 - 11:20  
Prof. Dr. Kurt Rasche,
Wuppertal

Direktor des Lungenzentrums Kliniken St. Antonius
Akad. Lehrkrankenhaus der HHU Düsseldorf

 

  Asthma und COPD : Zwei verschiedene Krankheitsbilder?

11:20 - 11:40  
Dr. Klaus Kenn,
Schönau

Chefarzt Klinikum Berchtesgadener Land
Schönau am Königssee

  Trainingstherapie mit Sauerstoff trotz fortgeschrittener COPD

11:40 - 13:10 Mittagspause.
Alle Besucher des Symposiums haben die Gelegenheit, die Ausstellung zu besuchen

13:10 - 13:30  
Prof. Dr. Rainer Willy Hauck,
Bad Reichenhall

Chefarzt Zentrum für Innere Medizin (ZIM)am Kreiskrankenhaus
Bad Reichenhall

  Was fördert, was verhindert die Compliance des Patienten

13:30 - 13:50  
Prof. Dr. Adrian Gillissen,
Leipzig

Direktor der Robert-Koch-Klinik
Thoraxzentrum des Klinikums St. Georg
Leipzig

  Kortison Teufelszeug oder Wundermedizin?

13:50 - 14:10  
Prof. Dr. Joachim H. Ficker
Nürnberg

Chefarzt Medizinische Klinik 3 - Pneumologie, Allergologie, Schlafmedizin - Klinikum
Nürnberg

  Ventile für die Lunge: Bronchoskopische Lungenvolumenreduktion

14:10 - 15:10 Alle Besucher des Symposiums haben die Gelegenheit die Ausstellung zu besuchen.

15:10 -15:30  
Dr. Konrad Schultz,
Bad Reichenhall

Medizinischer Direktor der Klinik Bad Reichenhall, Zentrum für Rehabilitation Pneumologie und Orthopädie

  Sauerstofftherapie bei COPD Wann nötig? Wie lange? Wie?

15:30 - 15:50  
Prof. Dr. Uwe R. Jürgens,
Bonn

Leiter des Schwerpunkts Pneumologie, Allergologie,Schlafmedizin - Wilhelmstrasse
Medizinische Klinik und Poliklinik II Bonn

  Neue Erkenntnisse zum Stellenwert von Mukopharmaka bei COPD

15:50 - 16:50 Alle Besucher des Symposiums haben die Gelegenheit die Ausstellung zu besuchen.

16:50 - 17:10  
Prof. Dr. Wolfgang Petro,
Bad Reichenhall - Marzoll

Gesundheitszentrum Schlossberghof
Bad Reichenhall - Marzoll
Privatklinik und Privatpraxis

  Rehabilitation bei COPD ambulant/stationär - was macht Sinn?

17:10 - 17:45 Beantwortung der schriftlich formulierten Patientenfragen
Moderation
Prof. Dr. Wolfgang Petro,
Bad Reichenhall - Marzoll

17:45 - 18:00 Resümee des Tages und Schlussworte.
Jens Lingemann

18:00 - 18:10 Resümee des Tages und Schlussworte.
Prof. Dr. Helmut Teschler

18:00 - 19:00 Tombola
Jeder Besucher kann mit seiner Eintrittskarte an der Tombola teilnehmen.
Alle Besucher des Symposiums haben die Gelegenheit die Ausstellung zu besuchen.

(Kurzfristige Änderungen des Programms behalten wir uns vor)