Aktuelle Informationen
Am Samstag, den 01. September 2018 wird von 9:00 - 17:00 Uhr in Hattingen/NRW im LWL Industriemuseum das 11. Symposium-Lunge stattfinden. Alle weiteren Informationen zu unserem Jahreskongress entnehmen Sie bitte den Kongresswebseiten auf unserer Homepage
DVD Symposium-Lunge 2017 hier bestellen
Der letzte Eintrag erfolgte am 09.12.2017

Bronchiektasen Wichtige Empfehlungen für Patienten mit Bronchiektasen
Meldung vom
09.12.2017
Patienten mit Bronchialaufweitungen (Bronchiektasen) und chronischem Husten wird empfohlen, die Selbstreinigung ihrer Atemwege durch die Anwendung von Methoden aus der Atemphysiotherapie (Bronchialtoilette) zu fördern. Einen Überblick über die neuen Empfehlungen der European Respiratory Society in der bislang ersten europäischen Leitlinie zur Behandlung von Bronchiektasen gibt die Deutsche Lungenstiftung.

weiterlesen...

1 @uelle: Lungenärzte im Netz
COPD und Medikamente Neues Medikament: Erste Dreifach-Fixkombi bei COPD
Meldung vom
05.12.2017
Das Medikament mit dem Handelsnamen Trimbow® ist das erste Präparat, das drei Wirkstoffe (LAMA, LABA und ICS) in einem Dosieraerosol kombiniert. den entzündungshemmenden Wirkstoff Beclometason (Inhalatives Kortikosteroid = ICS) den bronchialerweiternden Wirkstoff Formoterol (langwirksamer Beta-2-Agonist = LABA) den bronchialerweiternden Wirkstoff Glycopyrronium (langwirksamer Muskarinantagonist = LAMA)

weiterlesen...

2 @uelle: Leichter Atmen
Pneumonie (Lungenentzündung) Pneumonie: 4 Symptome unterscheiden die bakterielle von der viralen Infektion
Meldung vom
01.12.2017
Etwa ein Patient von 20, der mit Atemwegsbeschwerden den Hausarzt konsultiert, hat eine Lungenentzündung, die mit Antibiotika behandelt werden kann. Um Ärzten die Diagnose zu erleichtern, haben britische Forscher 4 Symptome heraus­gestellt, die bei einer Pneumonie in mehr als 80 Prozent der Fälle auftreten.

weiterlesen...

3 @uelle: Deutsches Ärzteblatt
Diagnostik COPD: Die Auswurf-Auswertung
Meldung vom
01.12.2017
Die chronisch obstruktive Lungenkrankheit (COPD) entwickelt sich oft unbemerkt. Dabei verbessert eine frühe Behandlung die Lebensqualität deutlich. Mediziner aus den USA haben nun im Sputum einen Biomarker für COPD gefunden. Dieser soll eine zeitige Diagnose erleichtern. Ein ansonsten gesunder Patient stellt sich bei seinem Hausarzt mit langanhaltendem Husten und Auswurf vor. Bei der Anamnese macht der Arzt schnell einen Risikofaktor ausfindig: Sein Patient ist Raucher. Obwohl bei der körperlichen Untersuchung die Auskultation der Lunge unauffällig ist, könnte eine chronische Bronchitis vorliegen.

weiterlesen...

4 @uelle: DocCheck News

Weitere Einträge ansehen? Bitte eine Auswahl treffen!
Kategorie Zeitraum Einträge pro Seite