Bisherige Besucher: 6004294

Zuletzt angepasst am 23.02.2024

Aufatmen für Patienten mit schwerer COPD Mehr Behandlungsmöglichkeiten beim Lungenemphysem

Im November gab die internationale Initiative GOLD (Global Initiative for Chronic Obstructive Lung Disease) eine umfassende Überarbeitung ihrer Behandlungsempfehlungen für COPD-Patienten heraus. Erstmals empfehlen die GOLD-Standards den Einsatz von Endobronchialventilen (EBV) als Behandlungsoption für Patienten mit einem fortgeschrittenen Lungenemphysem, einer schweren Form der COPD. "Die neuen GOLD-Standards bestätigen die positiven Erfahrungen, die wir in über zehn Jahren mit der Ventiltherapie gemacht haben", so Professor Felix Herth, Leiter der Abteilung für Innere Medizin, Pulmologie und Intensivmedizin der Thoraxklinik Heidelberg.